paul gaugin cruises

Die legendäre Paul Gauguin gibt sich ganz Französisch Polynesien und dem Südpazifik hin – der wahren Postkartenidylle mit türkisblauem Meer und palmengesäumten Stränden. Französisch Polynesien ist atemberaubend schön. Wohl klingende Namen wie Moorea, Bora Bora oder Tahiti zählen zu den „großen Inseln“ Französisch Polynesiens. Aber auch die kleinen Paradiese wie Raiatea, Fakarawa oder Nuku Hiva wecken Sehnsüchte nach einem einfachen Leben mitten im Paradies. 

MV PAUL GAUGIN

Dieser idyllische Archipel beheimatet ein Schiff, das einem großen Maler zu Ehren benannt wurde und speziell für Reisen im Südpazifik konzipiert wurde: die mv Paul Gauguin. Das Design an Bord ist konsequent auf die Destination abgestimmt. Polynesische Schnitzkunst, Maori-Dekors und Farbgebung werden gekonnt mit modernen Hotelelementen kombiniert, Die Atmosphäre an Bord ist so entspannt, stressfrei und informell wie die polynesische Lebensart. Die Paul Gauguin wurde als kleines intimes Schiff für maximal 330 Passagiere gebaut, um die Schönheit dieser Inseln einzurahmen… nicht, um sie zu überwältigen.

MV TERE MOANA

Die Idee, mit der Paul Gauguin in Französisch Polynesien geboren wurde, setzt die Reederei Paul Gauguin Cruises nun konsequent auch an anderen paradiesischen Orten des Globus mit der mv Tere Moana fort. Diese Privatyacht, die Sie mit maximal 90 Gästen teilen, nimmt die polynesische Leichtigkeit und positive Lebensart mit hinaus in die Welt. Legen Sie in kleinen, romantischen Häfen an, die anderen Schiffen verwehrt bleiben, genießen Sie exklusive Qualität im kleinen Kreis, z.B. in der Karibik, Mittelamerika oder fantastischen Städten im Mittelmeer.

Typisch für Paul Gauguin Cruises ist das brillante Preis-Leistungsverhältnis. Neben Vollpension auf Gourmetniveau sind an Bord alle Trinkgelder und nahezu alle Getränke, inklusive feinen Weinen und Cocktails, im Reisepreis bereits eingeschlossen. Der Condé Nast Traveler führt 2015 Paul Gauguin Cruises in der Liste der ‘Top Small Cruise Lines’.